Archivierungslösung (digitale Archivierung)

 

Mit einer digitalen Archivlösung begegnen Ihnen bei unterschiedlichen Berufsrollen auch unterschiedliche Bedeutungen. Für IT-Fachleute beispielsweise wird die digitale Archivierung oft als Lösung für die Entlastung der IT-Infrastruktur von älteren Daten gesehen, hingegen ein Anwender eher das Aufbewahren von wichtigen Informationen und den schnellen Zugriff darauf versteht. Digitale Archivierung ist deswegen nicht nur ein IT-Thema, sondern hat auch organisatorische Aspekte, die jede Person betrifft und aus diesem Grund gut geplant und eingeführt werden sollte.

Big Pad

 

Ein Big Pad ist eine interaktive digitale Tafel, die mit einem Computer verbunden ist. Mit Hilfe eines Beamers wird der anzuzeigende Bildschirminhalt auf die weisse Fläche des Whiteboards projiziert. Das Whiteboard stellt also primär einen grossen Bildschirm dar. Daneben dient das Whiteboard in der Regel dazu, den Computer – je nach Modell per Fingerdruck oder mit einem kabellosen Stift – zu steuern. Die interaktive Wandtafel eignet sich für Live-Präsentationen, interaktive Trainings, Diskussionen, Bildung, Ausstellungsräume oder für Web- und Videokonferenzen. 

Document Solutions

 

Mit einer Document Solution, auch bekannt als MDS, kann ein Unternehmen digitale Informationen wie Dokumente, Daten, Formulare und Bilder speichern oder ablegen. Sie erhälten mit einem MDS eine komplette Übersicht von allen Dokumenten und anderen digitalen Daten, die es besitzt und die für die Geschäftstätigkeit relevant sind. Unter diesem Begriff wird auch Dokumentenverwaltung verstanden.

Dokumentenverwaltung

 

Ist ein Element in einer Document Solution.

Drucklösungen

 

Darunter wird oft der Begriff (MPS, Managed Print Services) erwähnt. Bei Drucklösungen geht es um eine Gesamtlösungen, die von der Analyse über die Beratung bis hin zur Umsetzung des zukünftigen Druckerparks reichen. Die bestehende Infrastruktur und das bestehende Druckverhalten wird analysiert, Optimierungsvorschläge ausgearbeitet und die notwendigen Massnahmen zur Erreichung des Zielzustandes mit Ihnen umgesetzt. Ziel ist es, Ihnen möglichst alle Belange rund um den Betrieb und Unterhalt des Druckerparks abzunehmen, damit Sie sich um Ihre Haupttätigkeit kümmern können.

Druckmanagement

 

Ist ein Synonym für Drucklösungen oder MPS.

Fleet Management

 

Fleet Management bezieht sich auf Ihre Geräteparkverwaltung. Sie haben all Ihre Geräte im Überblick, sehen die Verbräuche und Statusmeldungen. Ziel des Fleet Management ist es, Ihren Gerätepark zu überwachen, damit die Tramondi Büro AG, rechtzeitig geeignet Massnahmen einleiten kann und Abläufe für die Verbrauchsmaterialbestellung oder Störungsmeldungen automatisch eingeleitet werden 

Fleetmanager

 

Ein webbasiertes Tool hilft Ihnen, Ihren Gerätepark automatisiert zu verwalten. Sie haben jederzeit die volle Übersicht über Ihre Drucker- und Kopiergeräte, Sie können Rapporte und Statistiken ausdrucken und Verbrauchsmaterial automatisiert bestellen lassen.
Infos Fleetmanager (PDF)

Flottenmanagement

 

Ist ein Synonym für Fleet Management.

Interaktive Wandtafel

 

Eine interaktive Wandtafel ist eine interaktive digitale Tafel, die mit einem Computer verbunden ist. Mit Hilfe eines Beamers wird der anzuzeigende Bildschirminhalt auf die weisse Fläche des Whiteboards projiziert. Das Whiteboard stellt also primär einen grossen Bildschirm dar. Daneben dient das Whiteboard in der Regel dazu, den Computer – je nach Modell per Fingerdruck oder mit einem kabellosen Stift – zu steuern. Die interaktive Wandtafel eignet sich für Live-Präsentationen, interaktive Trainings, Diskussionen, Bildung, Ausstellungsräume oder für Web- und Videokonferenzen. 

Interaktives Whiteboard

 

Ein interaktives Whiteboard ist eine interaktive digitale Tafel, die mit einem Computer verbunden ist. Mit Hilfe eines Beamers wird der anzuzeigende Bildschirminhalt auf die weisse Fläche des Whiteboards projiziert. Das Whiteboard stellt also primär einen grossen Bildschirm dar. Daneben dient das Whiteboard in der Regel dazu, den Computer – je nach Modell per Fingerdruck oder mit einem kabellosen Stift – zu steuern. Die interaktive Wandtafel eignet sich für Live-Präsentationen, interaktive Trainings, Diskussionen, Bildung, Ausstellungsräume oder für Web- und Videokonferenzen. 

Managed Document Solution (MDS)

 

Mit einer Document Solution, auch bekannt als MDS, kann ein Unternehmen digitale Informationen wie Dokumente, Daten, Formulare und Bilder speichern oder ablegen. Sie erhälten mit einem MDS eine komplette Übersicht von allen Dokumenten und anderen digitalen Daten, die es besitzt und die für die Geschäftstätigkeit relevant sind. Unter diesem Begriff wird auch Dokumentenverwaltung verstanden.

Managed Print Service (MPS)

 

Beim Begriff MPS handelt es sich um gesamtheitliche Drucklösungen, die von der Analyse über die Beratung bis hin zur Umsetzung des zukünftigen Druckerparks reichen. Die bestehende Infrastruktur und das bestehende Druckverhalten wird analysiert, Optimierungsvorschläge ausgearbeitet und die notwendigen Massnahmen zur Erreichung des Zielzustandes mit Ihnen umgesetzt. 

Printer Management

 

Ist ein Synonym für Drucklösungen oder MPS.

Raum-in-Raum

 

Mit dem vorgefertigten Büroraumsystem airea stösst das «Raum in Raum» Konzept von Bigla in ganz neue Dimensionen vor. Zentral ist die grosse Schalldichte, die bis zu 28dB draussen bzw. drinnen lässt. Genauso wichtig ist die extreme Flexibilität. airea ist leicht und schnell zusammenzubauen und in der Grösse von Zweipersonenkabinen bis zu einem grossen Präsentationsraum variier- und erweiterbar. Alle Elemente lassen sich für eine andere Kombination wiederverwenden, mit effizienter Technik ergänzen und den individuellen Bedürfnissen anpassen: Arbeiten, besprechen, ruhen…

Space Box

 

spaceBox von Bigla nutzt die bestehenden Flächen, um neue Strukturen zu schaffen. Als vorgefertigter Büroraum mit modularem Aufbau und Doppelverglasung wird die spaceBox einfach und unkompliziert an ihren Platz gestellt – und kann sofort genutzt werden: als Ort der Konzentration, als ruhige Insel für Telefon- und direkte Gespräche, als Serviceraum, Sitzungszimmer oder als vollwertiger Arbeitsplatz.

Total Cost of Ownership (TCO)

 

Total Cost of Ownership (TCO, Gesamtbetriebskosten) ist ein Abrechnungsverfahren, das Verbrauchern und Unternehmen helfen soll, alle anfallenden Kosten von Investitionsgütern (wie beispielsweise Software und Hardware in der IT) abzuschätzen. Die Idee dabei ist, eine Abrechnung zu erhalten, die nicht nur die Anschaffungskosten enthält, sondern alle Aspekte der späteren Nutzung (Energiekosten, Reparatur und Wartung) der betreffenden Komponenten. Somit können bekannte Kostentreiber oder auch versteckte Kosten möglicherweise bereits im Vorfeld einer Investitionsentscheidung identifiziert werden. Wichtigste Grundlage für das weitere Verständnis der TCO ist die Unterscheidung zwischen direkten und indirekten Kosten.